Schlagwort: Zitrone

Wenn kommen die Gäste im Mai

Wenn kommen die Gäste im Mai, im wunderschönen, wunderbaren Wonnemonat Mai, die Luft angefüllt von süßen Düften, dann könnte man empfangen die Gäste mit einem Sekt oder Prosecco, ganz gleich, nur gut muss es sein, das Getränk, nur gut mit Holunderblütensirup vermengt.Dafür könnte man nehmen 12 Dolden vom Hollerbusch, gerne auch 24 oder 36 Dolden, zur Not, aber nur zur Not geht auch eine ungerade Zahl, am besten ohne Tiere, am besten. 1 Zitrone und 1 Orange waschen und schneiden, schön in Scheiben schneiden, reichlich Zucker mit der Saft einer weiteren Zitrone und Wasser aufkochen, die Scheiben der Zitrone und Orange in ein reines Gefäß geben, dazu die Dolden schichten oder legen und den Sirup, den süßen, darüber fließen lassen. Zudecken, das Ganze, zudecken und einige Zeit und Tage ruhen lassen, nur ab und zu und hin und wieder umrühren. Sekt und Prosecco reichlich einkaufen, in den kühlen Schrank damit und wenn sie da sind, die Gäste, die Korken knallen lassen und die Gläser füllen.

 

 

Huhn mit Zitrone in einer lauen Sommernacht

Wenn Gäste kommen, in einer lauen Sommernacht, man könnte nehmen 1 Huhn, 1 oder 2 Zitronen, je nach Größe der Zitronen und des Huhns, Pfeffer und Salz, Zahnstocher oder Bindfaden. In einer lauen Sommernacht, wenn Gäste kommen, Huhn mit Zitrone. Waschen das Huhn, waschen, die Federn wird es schon gelassen haben, die Innereien entfernen und der Katze oder dem Hund servieren. Die Zitronen ein wenig walzen, drücken, kneten und einstechen, damit sie ihr Aroma, ihr wundervolle südländisches Aroma weitergeben können, an das Huhn weitergeben können. Reinschieben in den Bauch des Huhnes 1 oder 2 Zitronen, je nach dem, was passt und die Bauchhöhle des Huhnes verschließen, mit einem Streichholz oder einem Bindfaden. Möglichst dicht, dann bläst sich auf das Huhn, im Ofen, bei Hitze, es bläst sich auf. Salz und Pfeffer nicht vergessen, einreiben das Huhn am besten und sich freuen, dass das Huhn nun in den Ofen kommt. Liegend in einer feuerfesten Form backen, bis es wunderbar zitronig riecht und das Huhn eine schöne Farbe hat. Die Gäste in der lauen Sommernacht können kommen, sich über den kühlen Wein freuen und über das Huhn mit Zitronen, riechend wie eine Sommernacht auf Sizilien, die Gäste können sich freuen.