die jäger gehen ohne beute heim

die jäger gehen ohne beute heim

fasanen laufen nicht über die felder

maisernter erwischt immer wieder ein reh 

die zunge rot gefärbt von den letzten himbeeren

heruntergefallene nüsse haben ihre

schützende hülle verloren, eilig laufen die

liebenden nach hause, auf dem herd

kocht eine suppe, basteln die kinder

am drachen, wenn wind kommt, wollen sie

bereit, wolken am himmel lassen

sich noch, vivaldis concerto grosso

tanzt über die auen

ohne beute heim

heim

Umherschweifend #2

Unterwegs. Wer geht? Bleiben. Dazwischen. Irgendwo. Verortet? Ortlos umher. Schweigen redend. Das Laub erzählt ein Lied. Dein Lied? Vergessen? Umherschweifend der Gang. Die Gedanken sind im Labyrinth. Sackgassen lauern überall. Umleitungen führen vom Ziel weg. Der Weg? Die Orientierung ist über die Böschung gegangen. Unter dem Pflaster kein Strand in Sicht.