Schlagwort: Mais

abschiedslied auf den sommer

geschwind reifen die birnen, die meisten

rosen längst verblüht, der mais steht

noch das korn liegt in der kammer, die

eichhörnchen sammeln fleissig ihr

 

winterfutter, verflogen die zeitungen

der letzten tage, schon lange hat

der wecker nicht mehr geklingelt,

am see gegen die kinder runde um

 

runde verloren, zur insel geschwommen

jahr für jahr, mit jedem flügelschlag

fingen die barthaare an zu wachsen, das

abschiedslied auf den sommer schon geübt

Auf dem Land

Auf dem Land. Auf dem Land. Gute Luft. Frische Wiesen. Kornfelder. Mais. Schöne Felder. Kühe. 100 Stück in einem Stall. Schweine. 1000 Stück in einem Stall. Hühner. 40.000 Stück in einem Stall. Puten. 5000 Stück in einem Stall. Gute Luft. Auf dem Land. Wann hast du zuletzt gesehen, eine Kuh gesehen, die brüllte? Wann hast du zuletzt ein Schwein gesehen, das grunzte, ein Schwein, bedeckt mit Lehm? Wann hast du zuletzt einen Hahn gehört, der krähte und sich freute? Gute Luft auf dem Land. Liegt  versonnen der Kater im Schatten unter der Linde? Summen Bienen hin und her? Die Schwalben fliegen tief, doch wo die Nester geblieben? Die Kälber liegen im Iglu, fern der Mutterkuh. Der Stier döst.