alleenbäume #2


alleenbäume habe ich umkurvt, die alten
kastanien ihr früchte abgeworfen, goulds
krummer rücken über dem klavier, hastig
heben die kinderhände auf, drachen sind
keine zu sehen, felder leer
daliegend, meine stirn legt sich in falten
kühl der wind pfeifend, wollmütze wird
über die ohren gezogen, in der küche tee
und heiße schokolade, das service der
großmutter hat ein rotschwarzes karomuster
der henkel der kanne notdürftig geflickt
die allee gibt es nicht mehr, längst gewichen
der neuen straße, alte wurzeln herausgerissen
umkurvt habe ich alleenbäume

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s