Franz: Andrà tutto bene # 56

Schon früh waren Franz und Maria aufgestanden. Raus aus die Stadt. Freunde besuchen. Chiemsee. Gemeinsam wollten sie ein wenig wandern. Zunächst Regen auf der Autobahn. Später verzogen. Himmel blau. Sie wanderten durch die Gegend. Von Sachrang rauf. Vor der Priener Hütte aßen sie Kaiserschmarren to go. Natürlich durften sie nicht an der Hütte sitzen. Mussten sie auch nicht. Die Wiese war groß. Unterlagen hatte alle dabei. Kaiserschmarren auf der Wiese war nicht das Schlechteste. So ließ sich der Sonntag schon verbringen. Sie ließen sich Zeit für den Abstieg. Es eilte nicht. Die Sonne meinte es gut. Fast zu gut. Sie hatten sich gut eingecremt mit Sonnenmilch. Sorgen hatte auf dem Berg keiner. Oder alle hatten sie vergessen. Das war nicht schlimm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s