Franz: Andrà tutto bene #62

Vorbei die Eisheiligen. Vorbei. Desto länger der Tag, umso wärmer wurde es. Vertrieben die Kälte der Nacht. In der Früh fast noch Frost gewesen. Die Obergrenze der Demo auf der Theresienwiese wurde locker erreicht. Bei Tausend war Schluss. Der Reste durfte nicht auf den Platz. Für Abstand ist der Platz groß genug. Bei der Wiesn sind ein paar Leute mehr dort anzutreffen. München bekommt jetzt ein neues Autokino. Temporär. Warum nicht. Auch wenn es Franz nicht reizen würde. In Italien sind die Corona-Zahlen rückläufig. Ab Juni dürfen Europäer wieder einreisen. Nur 153 neue Todesfälle. Für Italien eine gute Zahl. Franz und Maria würden im Sommer sicher nach Florenz fahren. Maria vielleicht schon früher. Anfang Juni war nicht mehr weit. Solange konnte sie leicht noch warten. Auf ein paar Wochen kam es jetzt nicht mehr an. Geduld war eine wichtige Tugend. Zumindest in Zeiten von Corona. Die Italiener hatten Zeit. Sie hatten Geduld. Mehr als die Deutschen. Die AfD hatte keine Geduld. Die hatten lange Messer. Höcke greift Meuthen an. Auf den Flügel ist eben Verlass. Auch wenn es ihn nicht mehr gibt. Franz freute sich auf Montag. Da durften die Biergärten öffnen. Und die Cafés draußen servieren. Jetzt, nach der kalten Sofie würde es schön sein, einen Kaffee in der Sonne sitzend zu trinken. Oder einfach Essen gehen. Auch wenn es Abstandsregeln geben würde. Der Himmel weiß und blau. Eine Maß trinken unter den blühenden Kastanienbäumen. Vorbei die Eisheiligen. Corona war noch zu Gast.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s