angeschrien

angeschrien gegen die herbstwinde

das laub des sommers mit den füßen 

weggetragen, längst zu kalt geworden ist es 

den steinpilzen, hier und da sehe ich noch 

die gefrässigen schnecken bei der arbeit

großvaters garten längst zur wüste 

umgebaut, sokrates hat urlaub gebucht, die 

schwalben machen sich davon, wellen 

schlagen gegen die bucht, verhallt das 

lachen des sommers, äpfel fallen, eingefahren

längst die ernte hat der bauer

angeschrien gegen die herbstwinde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s