bachkantaten ohne kaffee #2

pfefferminztee am nachmittag, nasser dezembertag mit aufgerissenem himmel. am abend roter schein hinter schwarzen wolken. schneeferne wärme, der backofen wartet auf füllung, deine hände spielen auf dem klavier, vorbeifliegende küsse erheitern die luft, später risotto mit pilzen, tolstoi für den schnee. im keller liegt kein barolo, eine nasse brise fliegt um das haus, nackte bäume wiegen sich dahin. bachkantaten ohne kaffee. dein nacken färbt sich von den küssen.

Eine Antwort auf „bachkantaten ohne kaffee #2“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s