Franz: Andrà tutto bene #41

Trocken die Luft. Gelber Pollen liegt auf allen Oberflächen. Die Sonne endlos. Pusteblumen luden den Wind ein. Franz zupfte gerne eine ab. Auch Maria. Ein Kinderspiel. Ein schönes. Ein leichtes. Die Wiesen waren gerade voll von Pusteblumen. So wandelte sich der Löwenzahn. Wenn sie durch die Stadt radelten, sahen sie viele davon. Blieben manchmal stehen. Lachten. Machten ein Foto.

Im Supermarkt hatte es keine Hefe gegeben. Pizza würde es auch so geben. Sie hatten noch Vorräte. Die meisten hatten jetzt schon Masken auf. Zu kaufen gab es sogar welche im Supermarkt. Aus Baumwolle. Weiß. Waschbar bei 60 Grad. Weiß war nicht so chic. Aber darauf kam es nicht an.

Der Nachmittag verging in der Sonne wie im Fluge. Keine Geschäfte von innen gesehen. Die Umfragewerte der CDU/CSU gingen durch die Decke. Trump agierte immer verrückte. Jedes Land wählt seinen Präsidenten in einer Demokratie selber. Und die Amerikaner hatten ja bald wieder die Wahl. Die Italiener sangen Bella Ciao. 75 Jahre nach der Befreiung. Das Lied der Partisanen. Kein Partylied. Tu mi devi seppellir. E seppellire lassù in montagna.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s