Franz: Andrà tutto bene #53

Phase 2 war besser als Phase 1. Die Kühltransporter für die Leichen in New York konnten heim fahren. Das Gedränge in der Leichenhalle wurde weniger. In München hatten die Spielplätze wieder geöffnet. Ein wenig Unwohl war Franz beim Anblick der vielen Kinder. Sie wollten spielen. Das stand außer Frage. Haare wurden wieder abgeschnitten. Die Fußballprofis sprangen über den grünen Rasen. Er würde kommen. Der Fußball. Ohne Zuschauer und mit Pappkameraden. Wann würden es wieder Konzerte geben? Andere Künstler wollten auch leben. Die geliebten Wasserglaslesungen? Franz wollte ja auch Geld verdienen. Franz musste ja auch Geld verdienen. Auch Maria würde gern Bilder ausstellen und verkaufen. Ein Kinobesuch wäre auch schön. Franz und Maria gingen gern ins Kino. Sie liebten die kleinen Schuhschachteln. Wenn es sie denn noch alle geben würde. Doch ob Phase 2 funktionieren würde? Vielleicht hatte der Virus ein einsehen und machte sich klein im Sommer. Viren lieben den Winter. Xavier Naidoo war offensichtlich komplett durchgeknallt. Verschwörungstheorien fand Franz zum Kotzen. Aber daran war nicht dieser Virus schuld. Daran nicht. Kalt war die Nacht gewesen. Frost lag über der Stadt. Später blau der Himmel. Unverschämt blau.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s