sturmvögel

wind in den ohren, verschwommen

der schatten des mondes, sturmvögel

weggedreht am nachmittag, eisiger luft

getrotzt, küsse durch den regennebel

halifax liegt überall, rosen lassen die

köpfe hängen, lang die schnäbel

debussys la mer zeigt die wellen

des meeres, nass deine haare, kein

licht spendet er in der dunkelheit

tanzendes wogen, fische im schnabel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s