Penelope

Die Schönheit der Penelope hatte sich
weit herumgesprochen, zum Wettlauf kamen
viele Hochzeitsbewerber, Helden waren
sie, Odysseus bekam die Schöne glücklich.

Als umherfuhr in der Welt der Ehemann
ertrug sie das Alleinsein nicht sehr lange.
Viele Freier stürmten an ihre Wange,
sie zog rasch viele Recken in ihren Bann.

Besonders Antinoos lag zu ihren
Füßen, das Totentuch ließ sie andere
weben, sie verzehrt sich bald nach Küsse.

Zwanzig Jahre war der Kerl weggefahren,
der Schuft, der Untreue, alleingelassen.
Die ganze Jugend, sie wollt nicht verprassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s